Korporation Schwendi

Die Korporation Schwendi hat ca. 30 Kilometer Alp- und Waldstrassen zu unterhalten. Einige davon sind leider mit einem Fahrverbot versehen. Diese Einschränkung wurde im 1988 durch das Waldgesetz fällig. Die Interventionen dagegen der Korporationsverantwortlichen blieben ohne Erfolg. Der Regierungsrat erliess damals Richtlinien für die Handhabung der Bewilligungen. Die Berechtigung für einen Ausweis ist für folgende Fälle vorgesehen (Auszug aus den regierungsrätlichen Richtlinien vom 30.05.1997):

a) Förster und Forstpersonal sowie Private, die Holzbezugsrechte in der Nähe des betreffenden Strassenstückes nachweisen können. Die Regelung gilt nur zur Berufsausübung oder zum Zweck des Holzrüstens und des Holztransportes.

b) Älpler und deren engste Familienangehörigen (Ehegatten und Kinder) sowie Besitzer von Vieh, die ihre Tiere auf  einer Alp sömmern, die durch die entsprechnde Strasse erschlossen ist.

c) Personen der Alp-, Forst- oder Strassenverwaltung.

d) Personen, die für Bau, Betreibe und Unterhalt von Bauten und Anlagen im betreffenden Gebiet zuständig sind.

e) Personen, die im Gebiet, welches durch das betreffende Strassenstück erschlossen ist, Grundstücke oder Gebäude besitzen oder verwalten oder für letztere Baurechte oder Pacht- bzw. Mietverträge nachweisen können.

f) Taxihalter für Strassen in ihrem Einzugsgebiet.

g) Freiwillige Jagdaufseher sowie Jäger zur Hege und Jagd gemäss den Bestimmungen in den jährlichen Ausführungsbestimmungen über die Jagd.

Ohne Ausweis sind fahrberechtigt:

a) Führer von Fahrzeugen mit

  • grünen Kontrollschildern (Land- und Forstwirtschaft)
  • blauen und braunen Kontrollschildern (Arbeitsmaschinen und Arbeitskarren)
  • Motorwagen zum Viehtransport nach Art. 74 VRV 
  • Motorwagen zum Sachentransport über 3'500 kg Gesamtgewicht. Vorbehalten bleiben tiefer signalisierte Gewichtsbeschränkungen

b) Geistliche, Ärzte und Tierärzte in Ausübung ihres Amtes und Berufes

c) Forstorgane des Oberforstamtes, Revierförster, Polizei, Rettungs- und Bergungsdienste, Katastrophenhelfer, Angehörige der Armee, Unterhaltsdientse der PTT und Wildhüter in jeweils dienstlicher Funktion.

Unsere Strassen führen teilweise in wunderschöne Gebiete mit prächtiger Aussicht und Pilz- und Beerenvorkommen. Schön, wenn auch Sie sich daran erfreuen. An die obigen Richtlinen sind wir leider gebunden aber vielleicht haben Sie die Möglichkeit, ein Velo in Ihr Auto zu laden und damit die grösseren Strecken zurück zu legen.